Innovationszentrum
Mobiles Internet

Das Forschungsvorhaben im Rahmen des Zentrum Digitalisierung.Bayern baut auf den diversen Vorprojekten auf, die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium finanziert wurden und mit unterschiedlichen Bayerischen Firmen stattfanden. Es hat zum Ziel, die Wirtschaftskraft Bayerns zu steigern, indem Innovationen frühzeitig von der Universität in die Wirtschaft transferiert werden.
Mobiles Internet

Leitung: Dr. Michael Beck

Im Mittelpunkt stehen die mobile, breitbandige und flächendeckende Kommunikation sowie die Verarbeitung ortsbezogener Informationen in sogenannten Wearables, das sind Mini-PCs, die direkt am Körper getragen werden oder in der Kleidung integriert sind.

Logistik & Tracking

Leitung: André Ebert

Auf diesem Feld beschäftigen sich die Forscher mit der Erfassung, Verarbeitung, Verwaltung, Analyse und Visualisierung von Ortsdaten sowie deren Integration in Geschäftsprozesse und IT-Systeme.

Smart City

Leitung: Kyrill Schmid

Die Transformation des öffentlichen Raums mittels digitaler Technologien ist zentrales Thema dieses Bereiches. Dies beginnt bei Anwendungsfeldern wie Smart Home, bis hin zu IT im öffentlichen Raum mit Themen wie Datenschutz und Smart Health sowie Automatisierung im öffentlichen Raum. Dabei geht es beispielsweise um das autonome Fahren oder die Digitalisierung der Lehre.

Cyber Security

Leitung: Sebastian Feld

Im Mittelpunkt stehen Sicherheitstechnologien, die beispielsweise die Privatsphäre schützen oder die sichere Nutzung von Geräten und Anlagen erlauben. Das betrifft die elektronische Identifikation, zum Beispiel bei mobilen und stationären Geräten in Büros und Fabriken oder auch bei der Kommunikation von Maschine zu Maschine.

Aktivitäten

Im Zusammenhang mit dem Innovationszentrum Mobiles Internet stehende Aktivitäten.
Digitale Stadt München e.V.
Der Verein Digitale Stadt München e.V. will die Digitalisierung aktiv gestalten. Als lebendige Plattform zum Ideenaustausch und der Entwicklung gemeinsamer Projekte vernetzt der Verein Unternehmer, Gründer, Bildungseinrichtungen und Medienvertreter. Die Mitglieder teilen den Anspruch, Innovationsprozesse aktiv zu beeinflussen. Aufbauend auf der Innovationskraft der Digitalmetropole München wollen wir den Wirtschaftsstandort Deutschland, stärken. Dazu macht sich der Verein für die Nachwuchsförderung stark und investiert in die digitale Aus- und Weiterbildung.
DIGITALE WELT
Die DIGITALE WELT ist das neue Wirtschaftsmagazin zur Digitalisierung. Es richtet sich an den Mittelstand. Es bereitet Wissen so einfach und praktikabel auf, dass es für jedermann verständlich ist. Für Geschäftsführer, Vorstände und alle, die sich für das Thema Digitalisierung interessieren, liefert es wertvollste Informationen.
Digitale Welt Convention
Die Digitale Welt Convention 2016 steht unter dem Motto „Zukunft – Gemeinsam – Gestalten“. Gemeinsam mit namhaften Vertretern aus der Industrie wollen wir diskutieren, wie in einzelnen Branchen Zukunft gestaltet wird. Besonders freuen wir uns, die neue Digitalisierungs-Zeitschrift „Digitale Welt“ der Öffentlichkeit vorzustellen.
OpenMunich
LMU Munich, Accenture and Red Hat are inviting you to a conference on New IT within the Open Source ecosystem. You should consider attending OpenMunich 2017 if you are a developer or technology architect, an IT consultant, an IT student or a teacher from an IT university/faculty, or simply an IT enthusiast interested in the latest trends in Open Source and New IT OpenMunich 2017 has NO REGISTRATION FEE for participation at the conference. Language of the conference is English.
Marktplätze im Umbruch
Alle Branchen befinden sich derzeit in derselben Situation: Unternehmen bedienen ihre Kunden oft noch über konventionelle Kanäle, obwohl viel mehr Kenntnis und Erreichbarkeit vorhanden ist. Technisch ist es möglich, den Ort des Kunden zu bestimmen, die Situation, in der er sich befindet. Mit diesem Wissen kann man reagieren: personalisiert können Leistungen des Unternehmens angeboten werden, die zu den Bedürfnissen des Kunden passen. Wenn das Unternehmen dies nicht tut, wird das Geschäft von anderen Playern im Markt abgegraben. Vertriebskanäle werden zunehmend bei Partnern etabliert, auch um gebündelte Produkte anzubieten. Es entstehen Orchestrierung und Kollaboration, und das Social Business reagiert viel stärker auf die Meinung der Kunden zum Produkt.
Digital Marketplaces Unleashed
This collection of different views on how digitalization is influencing various industrial sectors addresses essential topics like big data and analytics, fintech and insuretech, cloud and mobility technologies, disruption and entrepreneurship. The technological advances of the 21st century have been massively impacted by the digital upheaval: there is no future without digitalization. The sale of products and services has left the classical point of sale and now takes place on a variety of channels. Whether in the automotive industry, travel and traffic, in cities, or the financial industry – newly designed ecosystems are being created everywhere; data is being generated and analyzed in real time; and companies are competing for mobile access channels to customers in order to gain knowledge about their individual contexts and preferences. In turn, customers can now publicly share their opinions, experiences and knowledge as User Generated Content, allowing them to impact the market and empowering them to build or destroy trust.

Team

Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien
Projektleitung
Dr. Michael Beck
Kompetenzfeldleiter
Mobiles Internet
André Ebert
Kompetenzfeldleiter
Logistik & Tracking
Sebastian Feld
Kompetenzfeldleiter
Cyber Security
Kerstin Fischer
Projektorganisation
Katja Grenner
Projektorganisation
Carsten Hahn
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Florentina Hofbauer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Kyrill Schmid
Kompetenzfeldleiter
Smart City
Andreas Sedlmeier
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Mit freundlicher Unterstützung von

Pressemeldungen

Schreiben Sie uns